… ich mein Kind oder mich selbst taufen lassen möchte

Zur Bedeutung der Taufe:

Wir taufen Menschen, weil Jesus es uns aufgetragen hat:

Christus spricht: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende (Evangelium nach Matthäus, Kapitel 28, Verse 18-20).

Die Taufe ist ein Geschenk Gottes, das wir uns nicht verdienen müssen. Gleichzeitig bekennen wir uns mit der Taufe zum dreieinigen Gott: Vater, Sohn und Heiliger Geist. Bei der Taufe eines Kindes übernehmen Eltern und Paten die Verantwortung für eine christliche Erziehung des Kindes, damit es sich dann bei der Konfirmation bewusst entscheiden kann, ob es zur Kirche gehören will.

 

Vorbereitung der Taufe:

Wenn Sie sich oder Ihr Kind taufen lassen möchten, melden Sie sich bitte im Pfarramt. In der Regel taufen wir einmal im Monat bis zu drei Täuflinge.

Vor der Taufe wird ein Taufgespräch geführt, in dem es um die Bedeutung der Taufe und die Aufgaben der Eltern und Paten im Zusammenhang mit der Taufe geht. Auch Fragen zum Ablauf des Gottesdienstes werden geklärt und ob z.B. Paten oder Paten sich im Gottesdienst beteiligen möchten. Die Paten müssen einer christlichen Kirche angehören, mindestens ein Pate muss evangelisch sein.

Im Taufgottesdienst bekommt der Täufling einen Taufspruch. Der Taufspruch muss aus der Bibel stammen und soll Gottes Zuspruch an den Täufling zum Ausdruck bringen. Geeignete Taufsprüche finden Sie z.B. auf der Seite der EKD (Evangelische Kirche Deutschland) unter www.taufspruch.de.

 

Ablauf der Taufe:

Wir taufen in der Regel im ersten Teil des Hauptgottesdienstes vor der Predigt. Alle Kinder sind herzlich willkommen, bei der Taufe dabei zu sein, und dürfen gern auch ihre eigene Taufkerze mitbringen. Im Anschluss an die Taufe haben alle Kinder die Möglichkeit, an der Kinderkirche teilzunehmen oder hinten im Foyer zu malen und zu basteln.

… ich Taufpate / Taufpatin werden möchte

Zur Bedeutung des Patenamtes:

Das Patenamt ist ein kirchliches Amt, das bei der Taufe eines Kindes verliehen wird. Der Pate bzw. die Patin erklärt sich bereit, die Verantwortung für die christliche Erziehung des Kindes zu übernehmen. Darum müssen die Paten einer christlichen Kirche angehören, mindestens ein Pate muss evangelisch sein.

 

Patenbrief:

Die Ausstellung eines Patenbriefes können Sie im evangelischen Pfarramt beantragen.